Church and Peace

Church and Peace

Ein europäisches friedenskirchliches Netzwerk

Das europäische friedenskirchliche Netzwerk Church & Peace beging 2008 seinen 60. Geburtstag. Und es trifft sich, dass das jeweilige Gremium für GFS seit genau zehn Jahren Mitglied bei Church & Peace ist.
Heute gehören etwa 40 Gruppen, Kommunitäten und kirchliche Organisationen quer durchs ökumenische Spektrum und aus rund 20 europäischen Ländern zum Netzwerk von Church & Peace, dazu zahlreiche Kirchengemeinden und Einzelmitglieder. Seit 1995 hat das Netz einen neuen Arbeitsschwerpunkt in den Nachfolgestaaten der zerfallenen Bundesrepublik Jugoslawien. Dort geht es infolge des Bürgerkrieges nicht nur um ökumenischen Dialog, sondern auch um interreligiösen Dialog – eine Komponente, die neue Herausforderungen auch an die theologische Arbeit von Curch & Peace stellt.
C & P verbindet, ermöglicht und initiiert Austausch, Diskussion, Auseinandersetzung über Friedens- und Versöhnungsarbeit, Gewaltprävention, Konfliktbearbeitung und –Regelung, Möglichkeiten und Grenzen gewaltfreien Redens und Handelns.
C & P arbeitet theologisch, veranstaltet Fachtagungen und publiziert Stellungnahmen zu friedensethischen Fragen, berät Kirchenleitungen, kirchliche und überkirchliche Gremien – oder redet ihnen, wo geboten, ins Gewissen. Ein aktuelles Beispiel ist die Erklärung des Ökumenischen Rats der Kirchen zum Thema Schutzpflicht (Responsibility to Protect, R2P).

Den vollständigen Bericht von Markus Baum, dem Delegierten der EmK bei Church and Peace, können Sie hier nachlesen.