Friedenswort der OJK 1996

Friedenswort der OJK 1996

Anlässlich der Kriege im zerfallenden Jugoslawien und zahlreicher (Stellvertreter-)Kriege weltweit verabschiedete die Ostdeutsche Jährliche Konferenz ein Friedenswort:
„Es erscheint uns daher an der Zeit, dass wir als Kirche unseren Friedensauftrag neu entdecken. Das schließt unsere Bemühung um Friedenserziehung und Bewusstseinswandel ebenso ein wie klaren Widerspruch gegen ein Sicherheitsdenken, das sich ausschließlich in militärischen Kategorien bewegt.“ Weitere Aspekte in Stichworten:

  • Rüstungsausgaben
  • Zivildienst als das deutlichere Zeichen christlichen Friedenswillens
  • Versöhnung mit den Nachbarn statt Schuldaufrechnung
  • Ökonomische Gerechtigkeit als Teil des Friedensstiftens
  • Barmherzigkeit in den Asylverfahren

Lesen Sie den ganzen, auch heute (2010) noch aktuellen Text im diesem Artikel!