Wer ist auf der COP21? Teil 1

Wer ist auf der COP21? Teil 1

Alle machen mit: Mer­kel, Obama, Putin, Jin­ping.… fast alle wich­ti­gen Staatenlen­ker waren am Montag auf der COP21 — die EmK ist es immer noch. Die­ses Jahr ist die Metho­dis­ti­sche Kir­che durch zwei Grup­pen auf der Kli­ma­kon­fe­renz ver­tre­ten. Hier wird dasCreation Care Teamvon GBGM vorgestellt.

Seit 2015 gibt es bei Global Ministries ein Creation Care Team. Es soll die Thematik der Schöpfung in der Arbeit der Kirche verankern und fördern. Das Team hat sieben Mitglieder.

Pat Watkins, ein UMC Pfarrer aus den USA, ist als „Missionar für die Schöpfung“ beauftragt und leitet die Gruppe. Die andere sechs Personen kommen aus den verschiedenen Kontinenten.

Susan Mullin, Diakonin aus Minnesota, USA, vertritt Nordamerika. Da sie ausgebildete Geologin ist, setzt sie sich für den Kapitalabzug aus Investitionen in fossile Brennstoffe ein.

Anahí Alberti-d’Amato ist Bio-Chemikerin aus Salta, Argentinien. Sie setzt sich unter anderem für die Erforschung der Chaco-Region im Zentrum Lateinamerikas ein. Auch die Kirchen in Argentinien interessieren sich dafür, weil die Umwelt in dieser Region stark belastet wird.

Sotico Pagulayan ist ein gebürtiger philippinischer Pflanzenpathologe, der in Kambodscha arbeitet. Mit dem Projekt CHAD werden – mithilfe von Connexio (dem diakonischen Werk der EMK Schweiz-Frankreich-Nord-Afrika) – Menschen, die auf dem Land leben, bei der Selbstversorgung unterstützt.

Marietjie Odendaal, Pfarrerin in der Schweiz, repräsentiert Europa. Ihr Interesse an der Verantwortung für die Schöpfung hat zwei Schwerpunkte: Biblische Perspektiven auf Gottes Reich, das die Erde mit allen Geschöpfen umfasst, und Fragen nach Gerechtigkeit und Frieden.

Der Soziologe Jefferson Knight, der auch Mitglied im Ausschuss Kirche und Gesellschaft ist, gehört auch zu diesem Team.

Cliff Bird aus Fuji/Ozeanien, der leider nicht in Paris sein wird, verbindet ebenfalls soziale Fragen mit Fragen der Umwelt. In den pazifischen Inselstaaten sind die Effekte von Klimawandel unmittelbar spürbar.

Das Bild zeigt fünf Mitglieder der Gruppe, die letztes Jahr in Peru waren, mit der Peruanerin, die uns begleitet hat.

Text und Bild: Marietjie Odendaal


So kön­nen Sie dem Gesche­hen auf der COP21 folgen: